Kommentar zu Ubuntu's Snappy Paketen

Ubuntu

Was bieten Ubuntu's Snappy Pakete?

Einleitung

Bereits 2014 wurde von Canonical ein neues Paketformat für Ubuntu entwickelt.

Snap

Snap ist mittlerer weile nicht mehr nur für Ubuntu verfügbar, sondern für jeden Distributor zur Integration frei zugänglich.

Was sind Snaps?

Snap Pakete ist ein vom Betriebssystem unabhängiges Paketformat. Alle Abhängigkeiten die eine Software benötigt, sind in dem selbigen Snap Paket beinhaltet. Das bedeutet, dass jegliche Software auf jeglichen Linux Systemen lauffähig sind, ohne dabei auf Abhängigkeiten oder Versionen von Laufzeitumgebungen zu achten.

Wie sind Snap Pakete aufgebaut?

Snap Pakete werden als squashfs - Image verteilt. Das Image wird von Ubuntu's Snap Umgebung geladen und eingehängt. Es hat sein eigenes Dateisystem, mit eben der Software, um die es geht und alle Abhängigkeiten und Ordner usw. die sie benötigt. Man muss es sich vorstellen, wie ein komplett eigenes Betriebssystem, in dem dann die Software ausgeführt wird. Technisch greift dieses System via chroot auf den Kernel des Hauptsystems zu.

Sicherheit von Snap Paketen:

Snap Pakete haben gegenüber "normalen" Paketen einen klaren Sicherheitsvorteil. Dadurch, dass Sie komplett in einer eigenen Laufzeitumgebung ausgeführt werden haben sie auch nur Zugriff auf die selbige. Zugriff auf das "Mutter System" besteht nicht.

Vorteile von Snap Paketen:

  • erhöhte Sicherheit für das "Hauptbetriebssystem"
  • Distributionsunabhängige Pakete
  • Pakete sind ähnlich zu "portabler Software"
  • Distributionseigene Repositorys sind nicht nötig

Nachteile von Snap Paketen:

  • einige Programme sehen durch die verschiedenen Desktopumgebungen und ihre Frameworks seltsam (ohne Systemthema) aus.
  • Es gibt Einschränkungen für Software, da diese nur im chroot läuft

Aktuelle Situation:

Im Moment ist Ubuntu Snap auf folgenden Systemen verfügbar:

  • Arch Linux
  • Debian
  • Fedora
  • openSUSE
  • Solus
  • Kubuntu
  • Lubuntu
  • Ubuntu GNOME
  • Ubuntu Kylin
  • Ubuntu MATE
  • Ubuntu Unity
  • Xubuntu

Die Auswahl an Paketen ist momentan noch sehr gering. Wer sich für eine Art Snap Verzeichnis interessiert, kann hier nachsehen.